Verkehrsdatenerfassung Tirol

Datensatz mit Punkt und Komma.

Im Tiroler Straßennetz erfassen derzeit rund 180 Zählstellen Informationen zur Verkehrsstärke. Die gesammelten Daten sind essentiell für die Erstellung von Statistiken und die Implementierung von Verkehrslenkungsstrategien. Die Web-Anwendung „VDE Tirol“ (Verkehrsdatenerfassung) wurde entwickelt um die Erfassung, Aggregierung, Validierung und Auswertung von Daten aus Verkehrsdetektoren zu unterstützen.
Mit der neuen Software wurde die Verkehrsdatenerfassung für das Tiroler Straßennetz grundlegend modernisiert. Verkehrsplaner erhalten damit ein entscheidendes Instrument um gesicherte Informationen aus den zahlreichen Verkehrsdetektoren abzuleiten. Die entwickelte Anwendung umfasst unter anderem folgende Funktionen:
• Automatisierter Import unterschiedlicher Verkehrszählerdaten über verschiedene Schnittstellen
• Aggregierung von Rohdaten auf Fahrzeugklassen nach RVS-Schema
• Prüflogik zur automatisierten Evaluierung der Datenqualität
• Ersatzwertverfahren zur Auffüllung von Datenlücken
• Berechnung von verkehrstechnischen Kennwerten
• Interaktiv konfigurierbare Anzeige und Editierung von Verkehrsdaten über Diagramme und Tabellen
• Flexible Auswertemöglichkeiten sowie Exporte in unterschiedliche Formate
• Benutzer- und Zugriffsverwaltung
• Verwaltung von Stammdaten der Zählstellen

Die Software verknüpft die automatisierte Prozessierung großer, komplexer Datensätze mit browserbasierten Visualisierungen - wodurch AnwenderInnen schnell maßgeschneiderte Auswertungen durchführen können. FachexpertInnen können Ihre Analysen interaktiv konfigurieren, auswerten und interpretieren.

Programmierintensive Aufgaben, wie Schnittstellenanbindungen, semantische und syntaktische Datenzusammenführung oder die Erzeugung von Grafiken und Tabellen werden automatisiert durch softwaregestützte Prozesse bereitgestellt.

Trafficon hat das Projekt in einer Arbeitsgemeinschaft mit Prisma Solutions umgesetzt. In unseren Verantwortungsbereich fiel das Projektmanagement, der automatisierte Import, die Aggregierung und Validierung von Verkehrsdaten, die Umsetzung der Visual Analytics-Plattform zur manuellen Prüfung und Bearbeitung von Daten sowie die Logik und Oberfläche zur statistischen Auswertung von Daten.

Nach erfolgreicher Abnahme der VDE-Software im Land Tirol wird diese voraussichtlich auch in 3 weiteren österreichischen Bundesländern zum Einsatz kommen.
AuftraggeberLand Tirol
p.A. DVT-Daten-Verarbeitung-Tirol GmbH
KonsortialführungTrafficon
KonsortialpartnerPrisma Solutions
Projektlaufzeit05/18 bis 09/19