forschungsprojekt Actnow -
Jeder Schritt Zählt!

der Arbeitsweg hat Potenzial

Durch innovatives, digital gestütztes betriebliches Mobilitätsmanagement die Gesundheit fördern, Emissionen senken und den Verkehr entlasten – das sind die Hauptziele des umsetzungsnahen Forschungsprojekts ActNow.

Im Forschungsprojekt GISMO wurde gezeigt, wie sich Maßnahmen des betrieblichen Mobilitätsmanagements (BMM) positiv auf die Gesundheit auswirken können. Aufbauend darauf wird im Forschungsprojekt ActNow ein Arbeitswegetool entwickelt, das Pendler:innen und Unternehmen zeigt, wie man am besten aktiv zur Arbeit kommt und welche Gesundheitseffekte sich dabei erreichen lassen.
Das von uns entwickelte Arbeitswegetool errechnet individuelle Routenempfehlungen: Die Besonderheit ist hierbei, dass die Routen auf einen gesundheitseffektiven Anteil optimiert werden – zum Beispiel in dem man eine Haltestelle früher aussteigt. Pendler:innen erfahren, wieviel der empfohlenen Bewegung sie durch den Arbeitsweg abdecken können und sich somit das Risiko für z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen potenziell senken lässt. Die Berechnungen basieren auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen.
Wahlweise können sich KollegInnen auch für gemeinsame Kinderbegleitwege oder Fahrgemeinschaften vernetzen. Fahrgemeinschaften zu Kindergarten, Schule und Arbeit – vor allem auf längeren Strecken – sparen Kosten, Zeit und Emissionen.

Von gesunden Arbeitnehmer:innen profitieren selbstverständlich auch die Unternehmen selbst. Indem sie ihren Mitarbeiter:innen helfen, nachhaltige und gesundheitsfördernde Routen zu wählen, sparen sie z.B. Kosten für Krankenstandstage ein. Außerdem wird die Zahl benötigter Parkplätze kleiner und die Umweltbilanz des Unternehmens verbessert sich. Das Arbeitswegetool zeigt Unternehmen die Potenziale für die Pendelmobilität ihrer Mitarbeiter:innen: Welcher Anteil der Beschäftigten kann beispielsweise mit dem Rad fahren, und welche unternehmensweiten Gesundheits- und Umweltpotenziale lassen sich damit erreichen? So hilft es dabei, passende Maßnahmen zur Förderung aktiver und nachhaltiger Mobilität zu identifizieren.

Das ActNow-Tool wird im Rahmen einer einjährigen Feldstudie in teilnehmenden Unternehmen und Gemeinden in ganz Österreich eingesetzt und soll von bis zu 30.000 Mitarbeiter:innen genutzt werden. Damit das Tool bei den Nutzer:innen ankommt, werden die Unternehmen mit einem umfassenden Begleitprozess bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen des BMM unterstützt. Unsere Projektpartner bringen hierfür die Expertise aus dem betrieblichen Mobilitätsmanagement und der betrieblichen Gesundheitsförderung ein.
Ausblick
Nach Ende der Feldstudie sollen mittels einer Evaluierung die Veränderung des Mobilitätsverhaltens und die Effekte auf Umwelt und Gesundheit untersucht werden. Nach Projektende soll das ActNow-Tool weiterentwickelt werden, damit noch mehr Mitarbeiter:innen und Unternehmen von dem Ansatz profitieren – und damit ihre Umwelt- und Gesundheitspotenziale auf Arbeitswegen bestmöglich ausschöpfen können.
gefördert durch
Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG
Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie im Rahmen des Förderprogramms „Mobilität der Zukunft“
Konsortialführung

Konsortialpartner










Projektlaufzeit
netwiss OG

tbw research GesmbH
komobile GmbH
Trafficon - Traffic Consultants GmbH
Klimabündnis Österreich gemeinnützige Förderungs- und Beratungsgesellschaft mbH
Research Studios Austria Forschungsgesellschaft mbH
Universität Salzburg
Universität für Bodenkultur Wien
Institut für Höhere Studien - Institute for Advanced Studies (IHS)
IBG Innovatives Betriebliches Gesundheitsmanagement GmbH
DI Dr. Edeltraud Haselsteiner

01.03.2021 – 31.08.2023