MOBILITÄTSASSISTENT UND VERKEHRSSTEUERUNG FÜR BADEN-WÜRTTEMBERG  - PROJEKT MOVEBW

BADEN-WÜRTTEMBERG LÖST
DEN GORDISCHEN VERKEHRSKNOTEN


Trafficon arbeitet an der Umsetzung des innovativen Mobilitätsassistenten moveBW, der Verkehrsmanagementstrategien und Konsumentenbedürfnisse live vereint. Ein Kooperationsprojekt unter der Leitung von BOSCH mit den Partnern highQ, PBW, Prisma Solutions, MRK und Trafficon.

IMPULS

Wachsendes Verkehrsproblem im Raum Stuttgart.

INNOVATION

Mobilitätsassistent, der Nutzerinteressen mit Strategien zum Verkehrsmanagement vereint.
Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg gibt klare Ziele für die mobile Zukunft der Region vor: In Ballungsräumen soll sich der Verkehr verflüssigen – und zwar mit den besten Benefits für Verkehrsteilnehmer, Anrainer und Umwelt.
moveBW (Mobilitätsinformation und Verkehrssteuerung Baden-Württemberg) wird den Usern individuelle Routen errechnen und dabei alle Bewegungsmöglichkeiten auf die aktuelle und die künftige Verkehrssituation hin takten. Über eine intuitive Anwendung wählen die Verkehrsteilnehmer ihre Präferenzen und buchen Tickets.

Grundlage des innovativen Mobilitätsdienstes ist eine neue Plattform für Verkehrsdaten: Alle regionalen und überregionalen Verkehrsinformationen sind in einer Trafficon-Entwicklung zusammengefasst, vernetzt und mit Echtzeit-Daten angereichert (Dynamic Traffic Box). Dabei werden die Informationen zur Verkehrslage dynamisch in die Routenberechnung mit einbezogen. So werden Elemente wie Umleitungsempfehlungen oder die Nutzung von P+R Anlagen bei einer Überlastung des Verkehrsnetzes attraktiver gewichtet.
Mobilitätsassistent movebw Grafik
Von uns stammen auch die Anbindung an externe Datenquellen, den MDM (Mobilitäts Daten Marktplatz) und die regionalen Mobilitätsangebote (inkl. ÖV). Wir betreiben Datenmanagement, die Routing Services und die intermodale Logik des Mobilitätsassistenten. Trafficons Entwicklungskomponenten produzieren Routenergebnisse mit mehr Schärfe und Kontrast als in gewohnten Systemen.

Ergebnis: Für jeden verfügbaren Verkehrsmodus gibt moveBW die beste Streckenempfehlung bzw. schafft Anreize für Alternativen zum MIV. All diese Funktionalität wird mit Hilfe einer Mobilitätsanbindung (Mobility API) für regionale Services und Dienstleister bereitgestellt.
AuftraggeberVerkehrsministerium Baden-Württemberg
Projektlaufzeit07/2016 - 01/2018
ProjektpartnerRobert Bosch GmbH
HighQ Gruppe
MRK Management Consultants GmbH
Parkraumgesellschaft Baden-Württemberg mbH
Prisma solutions GmbH
Trafficon – Traffic Consultants GmbH