Interoperable Informations- und Vertriebsplattform für Mobilität und Aktivität

Bewegung im Schwabenländle

Der Schwabenbund hat eine Antwort auf die zunehmenden Herausforderungen der Beförderung im ländlichen Raum gefunden: die Verknüpfung von Mobilitätstrends und Organisationsstrukturen. Auf einer gemeinsamen Plattform sollen Mobilitätsdienstleister ihre Produkte und Services anbieten können. Diese werden in einem transparenten System für den Kunden so vernetzt, dass eine effiziente, einfache und durchgängige Informations- und Buchungskette möglich ist. 
In den ländlichen Räumen der Metropolregionen München, Stuttgart und Zürich sind Digitalisierungsgrad und Mobilitätsformen nicht immer ganz zeitgemäß. Im Einzugsgebiet des Schwabenbunds soll daher eine innovative ÖPNV-Plattform gestaltet werden, die den Bürgern und Besuchern nahtlose Mobilität bietet. Vorangetrieben wird die neue Sorgenfreiheit von der Förderrichtlinie „eTicketing“.

Mit dem digitalen Fahrschein werden Lebens- und Reiseraum attraktiver. Der Schwabenbund unterstützt Mobilitätsdienstleister bei der Bereitstellung und Vernetzung von Produkten und Services. Damit können sie ihren Kunden ein individuelles und vollumfängliches Angebot liefern.

Die interoperable Plattform soll auch das Thema „Aktivität“ (Touristische Hot Spots und Events) mit Mobilität verbinden. Damit wird ein außerordentliches Vermarktungspotenzial im gesamten Raum eröffnet. Hierfür werden die beteiligten Akteure – Verkehrsverbünde und Unternehmen mit den bayerischen Landkreisen und Städten zu einer optimalen Abstimmung vernetzt.

Auch technisch gesehen, werden große Herausforderungen angegangen: Bestehende Tools der Verkehrsunternehmen werden durch neue Softwareanwendungen von Lieferanten optimiert.

Trafficon unterstützt während der gesamten Laufzeit als fachliche und kaufmännische Projektbegleitung und -steuerung. Neben der Formulierung des Förderantrags zur Finanzierung des Gesamtprojekts sowie der fachlichen Begleitung des Vergabeverfahrens zur Beschaffung der Fördergegenstände, übernehmen wir die Projektsteuerung, Abnahmen sowie die Überführung in den Realbetrieb.

Seit der Gründung des Arbeitskreises „Schwabenbund-Services“ im Jahr 2016 hat sich bereits viel getan. Nach erfolgreich abgeschlossener Suche nach einem optimalen Geschäfts- und Betreibermodell, geht es ab 2019 an die operative Umsetzung der Plattform.
AuftraggeberSchwabenbund e.V.
Projektlaufzeit2016 - 2019